Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Grenzschließung löst gar nichts – endlich europäische Koordinierung der Erstaufnahme von Flüchtlingen sichern

Zur Wiederaufnahme von Grenzkontrollen erklärt die migrationspolitische Sprecherin der Fraktion Henriette Quade:

Zur Wiederaufnahme von Grenzkontrollen erklärt die migrationspolitische Sprecherin der Fraktion Henriette Quade:

„Die Wiedereinführung von Grenzkontrollen ist ein schlimmes Signal, damit werden Flüchtlinge in die Arme von Schleusern getrieben, oder aber man überlässt sie dem Chaos in Ungarn. Das eine wie das andere ist völlig unannehmbar.

Und Fakt ist auch: Eine wohl beabsichtigte Lenkung der ankommenden Flüchtlinge ist eben nicht dasselbe, als wenn man einfach die Grenzen schließt. Für die Betroffenen wie auch für die Europäische Idee ist das ein verheerendes Signal, und es ist allerhöchste Zeit, dass die Erstaufnahme von Flüchtlingen endlich in verbindlicher Weise auf europäischer Ebene koordiniert wird.

Die Schließung von Grenzen ist keine Lösung, für welches Problem auch immer - dies lehrt nicht alleine die deutsche Geschichte.“