Henriette_Quade_210206_10417_sRGB.jpg

Haltung zeigen: 

konsequent, solidarisch,

antifaschistisch!

Direktkandidatin im Wahlkreis 37 in Halle

 Henriette Quade 

DieLinke_4c_Rot.png

Liebe Hallenserinnen und Hallenser, 

uns alle beschäftigen seit Langem die Corona-Pandemie und ihre Folgen. Wir wollen unsere Verwandten und Freund:innen sehen, ohne sie und uns zu gefährden. Familien müssen Kinder betreuen und gleichzeitig arbeiten. Die wirtschaftliche Situation ist für viele Beschäftigte, Selbständige und Erwerbslose mehr als schwierig geworden. Oft fehlt die viel beschworene Solidarität. DIE LINKE will diese Solidarität praktisch machen. Stärken, was wir alle brauchen: den öffentlichen Sektor. Bildung, Gesundheit, Sicherheit müssen öffentliche Güter sein, für alle verfügbar. Wir wollen dafür große Vermögen so verteilen und hohe Einkommen so besteuern, dass mehr für die Vielen da ist, statt viel für die Wenigen. Denn alle haben das Recht auf ein gutes Leben. Ich kämpfe als Antifaschistin und Innenpolitikerin seit Jahren im Landtag gegen die extreme Rechte, für den Schutz Geflüchteter, für demokratische Kontrolle der Sicherheitsbehörden. Gemeinsam mit Vielen außerhalb des Parlaments – dafür trete ich an. Für solidarische, antifaschistische Politik.

Konkrete setze ich mich hier im Wahlkreis und im Landtag ein für:

  • Uneingeschränkter Rechtsanspruch auf ganztägige Betreuung in der Kita

  • Den Mangel beenden: Mehr Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter*innen und Schulsozialarbeit für die Schulen

  • Gesundheitsschutz für alle, deswegen Krankenhäuser in öffentliche Hand statt als Geschäftsmodell für Klinikkonzerne

  • Landesweites ÖPNV-Ticket u.a. für Studierende und Senior*innen

  • Integration und Teilhabe statt Massenunterkünfte und Abschottung

  • Aufnahmeprogramm für Geflüchtete aus den Lagern an der Außengrenze der EU

  • Antifaschistische Politik: Entschlossenes Handeln gegen die extreme Rechte

Ihre Henriette Quade